Es war einmal ... Grimms Märchen in Geschichte und Gegenwart

von Museum   | 

Es war einmal...Brüder Grimm Gesellschaft

Es war einmal ... Grimms Märchen in Geschichte und Gegenwart

Bereits auf dem Vorplatz zum Museum grüßt Rapunzel mit wallenden Haar die Besucher, wehende Fahnen und bunte Bänder flattern im Wind, Frau Holle schüttelt von einem Fenster ihr Kissen aus und auf dem roten Teppich geht das Publikum die Stufen zum Museum hinauf. Öffnet man die Tür, so steht man vor einer bunten Willkommenswand mit Kinderbildern zum Thema Märchen. Im Foyer wartet ein riesiger goldener Thronsessel,  der als Selfie-Point zur Verfügung steht.

 

Auf drei Etagen werden mehr als 400 Exponate aus der weltweiten Überlieferungstradition und Wirkungsgeschichte der Grimmschen Märchensammlung mit Illustrationen, Grafiken, Büchern und vielem mehr präsentiert. Neben einem Einblick in die Biografien der Brüder Grimm und in die Quellen der Märchen spannt sich der Bogen von früher bis heute. Die Reise durch die Märchen führt die BesucherInnen auch rund um die Welt. Ein eigener thematischer Schwerpunkt ist in einem Ausstellungsraum der Rezeption in Japan gewidmet, dort spielen neben frühen Holzschnitt-Illustrationen auch Mangas und Cosplay eine Rolle.

 

„Das ist wirklich die bisher größte Märchenausstellung der Brüder Grimm-Gesellschaft innerhalb Deutschlands“ freut sich Dr. Bernhard Lauer, Geschäftsführer der Brüder Grimm-Gesellschaft. „Ich habe extra nochmals nachgesehen, aber es stimmt wirklich. Hier in Museum und Galerie der Stadt Schwabmünchen sind wir mit den meisten Exponaten vertreten“. Dass alle Altersgruppen und Wissbegierige auf ihre Kosten kommen, ist ihm wichtig und Abwechslung wird ebenfalls groß geschrieben, ohne den wissenschaftlichen Hintergrund zu vernachlässigen.

 

Das MUGS unterstützt die Ausstellung mit zusätzlichen Attraktionen, die bereits im Außenbereich deutlich werden und sich durch die Ausstellungsräume ziehen. Im Eingangsbereich und im Treppenhaus werden Kinderbilder zu den Lieblingsmärchen hängen. Wer gern Königin oder König sein möchte, kann sich auf den riesigen, goldenen Thronsessel setzen, der als Selfie-Point für die kleinen und großen BesucherInnen zur Verfügung steht. Wer durch die vielen Szenerien wandert, trifft garantiert auch auf lebensgroße Märchenfiguren, sei es nun die Hexe mit Hänsel und Gretel oder Schneewittchen und die Sieben Zwerge.

 

Märchenstunden im MUGS, immer am Sonntag, von 16:00 Uhr bis max. 17:00 Uhr

Ihr werdet inmitten der großen Märchenausstellung im MUGS “Es war einmal…“ sitzen und könnt den ErzählerInnen lauschen.

Die Erzähltradition von Märchen bestand bereits lange vor ihrer Verschriftlichung. Durch die mündliche Weitergabe der Geschichten ergaben sich immer wieder leichte Variationen ihrer Inhalte, sodass selbst die Enden variieren konnten. Was wäre also ein Märchen ohne eine Märchenstunde und das gespannte Lauschen darauf, wie es wohl weitergehen mag? Obwohl man viele Märchen schon zigmal gehört hat, ist es je nach Vorleserin oder Vorleser ein ganz anderes Erlebnis. Freut Euch auf die Märchenstunden im MUGS!

 

5. Juni: „Der Drachenpalast“
26. Juni: Sagen aus dem Altlandkreis Schwabmünchen
17. Juli: Märchen aus aller Welt

Mit Anmeldung im Ferienprogramm der Stadt Schwabmünchen:

31. Juli: Märchen, gelesen vom Ersten Bürgermeister
7. August: Märchen, gelesen von Stadtrat Johann Neubauer
21. August: Märchenfrau Ulrike Hartl liest Märchen
11. Sept.: Ausländische Märchen mit Übersetzung

 

Sonntag, 10. Juli, um 10:30 Uhr: Märchengottesdienst mit Andy Gatz

Vorplatz am MUGS

Wir hoffen auf schönes Wetter, so dass auf dem Vorplatz vor dem MUGS im Freien ein besonderer Märchengottesdienst mit Andy Gatz stattfinden kann!

 

drucken nach oben